Bodybuilding - Muskelschmiede Bodybuilding Forum
Home | Forum | Chat  
Benutzer Login:
Passwort vergessen?

Du bist noch kein Mitglied?
Jetzt kostenlos anmelden
Forum Sponsors:


Statistiken:
Mitglieder: 69,856
Themen: 101,730
Beiträge: 1,229,339


Es befinden sich momentan
680 Benutzer in den Foren
  Registrieren Neue Blogbeiträge Mein Blog Profil Hilfe BB-Lexikon Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Bodybuilding - Muskelschmiede Bodybuilding Forum » Sport-Foren » Sportmedizinisches Forum » Starke Rückenschmerzen/ISG-Blockade

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 25.12.2006, 23:54   #1 (permalink)
 
Registriert seit: 25.12.2006
Ort: Hamburg

Beiträge: 3
Gedankte Beiträge: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Mein Profil
Aktualisiert: 25.12.2006
Standard Starke Rückenschmerzen/ISG-Blockade

hey,

ich möchte euch mal von meinem Problem berichten, vielleicht könnt ihr mir auf irgendeine Weise weiterhelfen! Es wird ein bisschen lang, aber ich danke jedem der es sich durchliest und mir vll. irgendwie helfen kann!

Ich bin 19 Jahre alt.
Ich habe seid April, seid dem wir umgezogen sind starke schmerzen, diese befinden sich jedoch nicht direkt im Rücken, sondern sie sind am Anfang der linken Po-Hälfte bzw. neben dem Steißbein.Aber ich konnte mein Training fortsetzen, seid 2-3 Monaten jedoch sind diese Schmerzen so stark geworden, das ich nicht mehr sitzen kann, ich kann mich auch nicht nach vorne beugen oder mein linkes Bein anheben.

Ich bin zum ersten Orthopäden gegangen, sie hat mir Schmerztabletten (Ibuprofen) verschrieben und dachte, dass es sich verbesert bzw. die Schmerzen dauerhaft verschwinden.
Diese Tabletten brachten gar nichts, ich bekam Krankengymnastik verschrieben, nach 2 Monaten gabs immernoch keine Besserung. Ich bekam neue Tabletten, (Diclac-id), sie konnten den Schmerz soweit ausschalten, dass ich wieder zur Schule gehen konnte nach 2 Monaten, jedoch war der Schmerz immernoch da.
Ich beakm Wärmetherapie verschrieben, 3 mal die Woche, leider brachte auch das nichts.
Anschließend bekam ich verschrieben, 3 mal die Woche auf einen Rüttelstuhl zu gehen, dieser brachte nach wiederholter Therapie auch nichts, da er nur die Wirbelsäule massierte aber nicht an den Bereich der schmerzte. Da kamen die Massagekuglen des Stuhls nicht ran.

Inzwischen hab ich zu Hause selbst Sachen ausprobiert, wie Voltaren Schmerzgel, Pferdesalbe, Körnerkissen, Wärmelampe und heisse Bäder.

Inzwichen hatte sich rausgestellt, dass ich eine ISG-Blockade (Iliosakralgelenk-Blockade) habe, wodurch dieses Gelenk blockiert wird weiss man leider nicht.

Ich hab im Tv einen Bericht über Osteopathen (Heilpraktier) gesehen, und dachte mir ich versuch es mal, meine Orthopädin hatte mir zum 3 mal eine Rüttelsuthltherapie verschrieben.

Ich ging zum Osteopathen, und hatte 2 Sitzungen bei Ihm. Er hatte festgestellt, dass ich eine Bauchmuskelansatzreizung (links) habe. Er ist der einzige, dem ich glaube, denn wenn er mir auf diese Stelle am Bauch drückt, dann verschwinden die Rückenschmerzen, und ich kann mein Bein bis zu 90° anheben!
Er sagte mir, er könne das nicht behandeln, dass müsste ich bei einem Arzt machen.
Dann hab ich eine Rechnung bekommen, und drin steht: Lumbales Schmerzsyndrom, syphysaler Bauchmuskelansatzreiz links.

Ich ging zu einem anderen Orthopäden, und er will eine Kernspintomographie machen lassen, aber erst im nächsten Jahr, jedoch kann man dort nur sehen wenn etwas mit der Wirbelsäule ist und nichts mit Muskeln! Es wurde aber schon mal eine Röntgenaufnahme gemacht und man hat nichts gesehen.

Ich habe sehr starke Schmerzen und meine Orthopädin wollte mir keine Tabletten mehr verschreiben, also ging ich ins Krankenhaus. Dort bekam ich eine Infiltration (Spritze in die Gelenkhöhle) und mir wurde gesagt wenn dies Hilft, soll ich noch zwei weitere bekommen, wenn nicht, soll ich Krankengymnastik machen bis es weggeht. Die Spritze hat leider nicht geholfen und als ich die Chirorgin auf den Bauchmuskelansatzreiz angesprochen hatte, sagte sie, dass sie das nicht glaubt, weil Ärzte und Osteopathen keine guten Freunde seien. Die Ärzte glauben alle, es hätte etwas mit der Wirbelsäule zu tun.

Nun hab ich fast alles probiert und weiss nicht mehr was ich noch machen soll. Ich war inzwischen bei 5 Ortohpäden, beim Urologen, Osteopathen und im Krankenhaus, keiner wusste wirklich weiter ausser dem Osteopathen, er hat als einizger eine Diagnose gemacht.

Ich kann seid 3 Monaten nicht mehr ins Fitnessstudio und hab viel Masse verloren, Fussball kann ich auch nicht mehr spielen, nur manchmal zur Schule, und Party machen auch nicht mehr. Ich hock nur zu Hause rum und wärm den Bereich. Inzwischen humpel ich auch. ich kann nicht mehr aufrecht gehen, es verschlimmert sich von Tag zu Tag. Es kann auch chronisch werden hab ih gehört.

Erstmal danke das ihr euch die Mühe gemacht habt, es euch durchzulesen, kann sein dass ich einige Sachen vergessen habe, weil sich das schon so lange hinzieht.

Ich seid keine Ärzte, aber vielleicht hatte jamend von euch so ein ähnliches Problem oder jemand weiss, zu welchem Fachmann man mit meinem Problem hingehen muss bzw. was man gegen einen Bauchmuskelansatzreiz unternehmen muss/kann.

Ich bitte euch wenn ihr Tipps habt, die mir im geringsten weiterhelfen, dann postet sie mir, ich freue mich über jeden Tip vll. hilft er mir!

Danke!

brata
brata ist offline   Mit Zitat antworten
 
__________________
Um die Werbung auszublenden, einfach kostenlos registrieren. Für Mitglieder ist die Werbung nicht sichtbar!
Muskelschmied ist online
Alt 26.12.2006, 00:11   #2 (permalink)
 
Registriert seit: 25.12.2006
Ort: Hamburg

Beiträge: 3
Gedankte Beiträge: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Mein Profil
Aktualisiert: 25.12.2006
Standard

Habe noch vergessen zu sagen, es wurde auch Blut abgenommen und eine Entzündung und etwas rheumatisches wurde damit ausgeshlossen!

brata
brata ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.12.2006, 12:41   #3 (permalink)
 
sloop's Avatar
 
Registriert seit: 06.12.2006

Beiträge: 315
Gedankte Beiträge: 3
Erhielt 9 Danke für 7 Beiträge
Mein Profil
Aktualisiert: 10.11.2009
Standard

Such dir einen neuen Arzt und konfrontiere ihn genau mit der Diagnose.

Vllt solltest du vorher noch einmal zum Osteopathen gehen und dich etwas genauer über die Diagnose erkundigen, das du dich dann beim Arzt richtig ausdrücken kannst und er dir nicht wieder unnützen Kram verschreibt.
sloop ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.12.2006, 12:50   #4 (permalink)
 
Majin's Avatar
 
Registriert seit: 09.08.2006
Ort: Heidelberg
Alter: 30

Beiträge: 1.731
Gedankte Beiträge: 0
Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
Mein Profil
Aktualisiert: 09.08.2006
Majin eine Nachricht über ICQ schicken Majin eine Nachricht über MSN schicken
Standard

hmm, wenn es keine Entzündung oder nichts rheumatisches ist, dann würde ich einen Tumor nicht ausschließen.

will hier jetzt keine Panik machen, aber bei ner CT kann man auch einen eventuellen Tumor erkennen.

Wünsche dir auf jeden Fall eine baldige Genesung und gute Besserung
__________________
Mentzer for President:
Was ist das denn für ein Thread!!! Bin ich hier richtig in der Muskelschmiede? hat sich ein Virus auf meinem Computer breit gemacht der mich zur Schwachsinnigenschmiede umleitet.


____________________________________________
Majin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.12.2006, 17:31   #5 (permalink)
 
Registriert seit: 25.12.2006
Ort: Hamburg

Beiträge: 3
Gedankte Beiträge: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Mein Profil
Aktualisiert: 25.12.2006
Standard

Jo danke Jungs, aber Tumor denk ich eher nicht aber ich schließ mittlerweile überhaupt nichts mehr aus.

Wenn ich zu einem neuen Arzt gehe - was schon vorkam - macht er erst einmal eine Grobe Untersuchung und das ganze Theater fängt von vorne an. Das komische ist, jeder Arzt, bei dem ich bis jetzt war, vermutet etwas ganz anderes, und entsprechenende Methoden werden dann angewendet. Keiner kann jedoch genau sagen was es ist.
Für die eine ist es eine Muskelverspannung, für den anderen eine ISG-Blockade, die im Krankenhaus sagt ich steh schief, Bauchmuskelreizung... u.s.w

Naja ich dachte mir wen ich schon so viel ausprobiert habe, dann kann ich hier auch mal nachfragen in der Schmiede, ich dachte heir gibt es jemanden mit einem ähnlichen Fall...


Die Hoffnung stirbt zuletzt! Ich wünsch euch einen guten Rutsch und bleibt gesund!

brata
brata ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2007, 18:57   #6 (permalink)
 
Registriert seit: 01.01.2007

Beiträge: 1
Gedankte Beiträge: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Mein Profil
Aktualisiert: 01.01.2007
Standard ISG-Bockade

Hallo brata,

ich hatte in der Vergangenheit des öfteren Probleme mit meinem ISG. Doch es war schon mal eine Odysee zu erfahren, dass es das ISG ist und nichts direkt mit den Bandscheiben bzw. der Wirbelsäule zu tun hat. Meine Symthome wurden die letzen Jahre von einem Physiotherapeuten gemindert und im abolut erträglichen Rahmen gehalten. Hilfe konnte mir Anfang vergangenes Jahr ein Osteophat geben. Nach zwei Behandlungen waren meine Probleme völlig weg. Ich habe jetzt seit gestern wieder Beschwerden und werde die nächsten Wochen wieder mal meinen Osteopathen aufsuchen.

Da ich meine Beschwerden schon seit Anfang der neunziger Jahre habe (da hatte ich einen Bandscheibenvorfall im bereich L5/S1), und mir Ärzte aber nicht wirklich helfen konnten empfehle ich dir dein Glück bzw. deine Gesundheit in der "alternativen Medizin" zu suchen. Da habe ich in den vergangenen Jahren viel mehr Hilfe gefunden. Beim einem guten Osteopathen bist du sicherlich sehr gut aufgehoben, da diese das Problem bzw. den Körper als Ganzes betrachten. Nicht die Symthome beheben sondern die Ursachen!! Sollte dir deine Osteopathin nicht helfen können, dann würde ich es noch bei einem anderen versuchen - vielleich hast du da mehr Glück - und es ist auch etwas Glückssache den richtigen für dich bzw. deine Beschwerden zu finden.

Den größten Fehler den du machen kannst ist es dich mit deinen jungen neuzehn Jahren Daheim in die Bude zu setzen. Du solltest dich auf jeden Fall bewegen!! Natürlich immer im Rahmen deiner gesundheitlichen Möglichkeiten.

Du musst auf jeden Fall deinen Rumpf (Bauch-, Rücken- u. Beckenbereich) mobilisieren und stabilisieren. Wenn du Fußball spielst oder gespielt hast könnte dein Hüftbeuger verkürzt sein - wenn ja, dann diesen mobilisieren. Ich habe sehr gute Erfahrungen mit kontrollierten rotierenden Bewegungen (mit Terrabändern oder im Studio mit Seilzügen) gemacht. Auch das Nordic Walking ist sehr gut um den Körper überhaupt mal wieder sanft in Schwung zu bringen - damit kommst du als Sportler sicherlich nicht an deine Grenzen doch die Bewegung ist bei richtiger Ausführung optimal.

Ich wünsche dir viel Erfolg und Durchhaltevermögen beim Kampf gegen deine Beschwerden. Habe Geduld - es geht nicht von Heute auf Morgen.

Grüße aus Süddeutschland

Lala
lala-rk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2007, 20:54   #7 (permalink)
 
nixahnung's Avatar
 
Registriert seit: 29.10.2006
Ort: Deutschland

Beiträge: 1.579
Gedankte Beiträge: 11
Erhielt 9 Danke für 9 Beiträge
Mein Profil
Aktualisiert: 29.10.2006
Standard

hallo
also ich hatte zwar nicht solche probleme aber andere die ärzte so auch erstmal nicht hinbekommen haben (im knie).
meine mutter ist mit einem Physiotherapolten befreundet der zusätzlich noch Akkupunktur macht. er hat es innerhalb von 5-6 sitzungen wesentlich verbessert.
vielleicht kann dir das auch helfen.... akkupunktur ist zwar von vielen verschrieen und wird lächerlich gemacht, aber mir hat es wirklich geholfen (auch noch an anderen stellen).
na ich hoffe und wünsche dir das die schmerzen bald aufhören und lass dich nicht unterkriegen.
mfg
__________________
nixahnung ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2007, 22:48   #8 (permalink)
 
Antimaterie's Avatar
 
Registriert seit: 28.11.2006
Ort: Wesel
Alter: 32

Beiträge: 744
Gedankte Beiträge: 1
Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
Mein Profil
Aktualisiert: 28.11.2006
Antimaterie eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Hi Leute

Oh man hab mir diese Story mal durchgelesen.
Das du dein Bein kaum bewegen kannst deutet ( meine meinung) auf die Bandscheibe hin. Du mußt auf alle Fälle in den Kernspinn!! Da sieht man erstmal alles was die Knochen angeht und Bandscheiben.
Röntgen ist fürn Arsch. Das ist meiner Meinung nach gar nicht mehr Zeitgemäß bei solchen Schmerzen wie du sie hast . Bei erster Versorgung ist das nur Logisch z.b Fußball aua gemacht ab zum Arzt gucken ob nichts gebrochen ist ENDE.

Ich habe gerade einen Bandscheibenvorfall. Unten etwas höher als die Pobacken

Was mir unheimlich gut gegen die Schmerzen hilft ist Walking auf so einem Stepper wo man auch mit den Armen mit laufen muss.
Da hast du keine Stoßbewegung und bewegst schon rund das Becken.

Das zweite wäre doch das man mal deine Beinlänge Professionell checkt ob nicht das eine kürzer ist als das andere. Das könnte deine Schmerzen erklären die mit so WACKELDACKEL Übubngen nicht weggehen.

Und wenn du Facetten verklemmt hast kann nur ein zweiter die Lösen duch bestimmte zieh und Dehnübungen.

1)Also erst mal Knochen und Skellet checken
2) bandscheiben
3)Beinlänge

Dann kann man doch schon viel ausschließen. Und der Verdacht das deine Bauchmuskeln és schuld sind ist erhärtet.

PS:Bei Physiotherapien würde ich NUR HOLLÄNDER aufsuchen. Da die das ist in meiner Szene bekannt ( Technisch-Medizinischer-Kaufmann)
allen 10 Jahre vorraus sind.

Bsp. In Deutschland kann ein Bäcker solche Schulungen mit machen und die dann auch anwänden ( arme Schweine) in Holland ist das ein Studium.

Ach ja das aller wichtigste ist für dich NICHT DEN KOPF IN DEN SAND STECKEN!!! Es wird besser !!! Und das zweite HEBE NICHTS ÜBER 5 KILO fürs erste. Aber BEWEGE DICH VIEL!!!!! Durch nicht Bewegen wird es noch schlimmer.

Empfehlung meiner Seits kauf die mal das Buch MEIN RÜCKEN von Grönemeyer damit du weißt was was ist .

Gute Besserung und halt die Stange immer schön oben
Antimaterie ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

  Bodybuilding - Muskelschmiede Bodybuilding Forum » Sport-Foren » Sportmedizinisches Forum



Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are An
Pingbacks are An
Refbacks are An


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:31 Uhr.


Content Relevant URLs by vBSEO 3.1.0