Bodybuilding - Muskelschmiede Bodybuilding Forum
Home | Forum | Chat  
Benutzer Login:
Passwort vergessen?

Du bist noch kein Mitglied?
Jetzt kostenlos anmelden
Forum Sponsors:


Statistiken:
Mitglieder: 70,176
Themen: 102,154
Beiträge: 1,233,973


Es befinden sich momentan
567 Benutzer in den Foren
  Registrieren Neue Blogbeiträge Mein Blog Profil Hilfe BB-Lexikon Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Bodybuilding - Muskelschmiede Bodybuilding Forum » Bodybuilding und Training » Senior Bodybuilding » Bodybuilding über Vierzig

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
Alt 16.12.2008, 08:13   #1 (permalink)
 
lothar selmes's Avatar
 
Registriert seit: 24.11.2008
Ort: Groß-Zimmern
Alter: 51

Beiträge: 39
Gedankte Beiträge: 9
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
Mein Profil
Aktualisiert: 24.11.2008
Standard Bodybuilding über Vierzig

Hallo,

gibt es irgendwelche Erkenntnisse oder Erfahrungen mit Training über 40? Soll man weniger trainieren? nicht so lange? Auf MV versagen? Split ja oder nein? Kennt sich da jemand aus?

Gruß

Lothar

45 Jahre
lothar selmes ist offline   Mit Zitat antworten
 
__________________
Um die Werbung auszublenden, einfach kostenlos registrieren. Für Mitglieder ist die Werbung nicht sichtbar!
Muskelschmied ist online
Alt 16.12.2008, 11:12   #2 (permalink)
 
medi's Avatar
 
Registriert seit: 28.06.2007
Alter: 57

Beiträge: 174
Gedankte Beiträge: 1
Erhielt 8 Danke für 8 Beiträge
Mein Profil
Aktualisiert: 28.06.2007
Standard

wenn man nicht "kränkelt" gibt es keinen grund sich einzuschränken. ich würde mich hier erstmal richtig einlesen.
nicht sofort voll einsteigen.
__________________
von 109kg auf 72kg, dann 76kg-78kg-80,9kg
medi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2008, 18:24   #3 (permalink)
 
Registriert seit: 02.04.2008
Ort: direkt am Wasser
Alter: 49

Beiträge: 80
Gedankte Beiträge: 4
Erhielt 14 Danke für 13 Beiträge
Mein Profil
Aktualisiert: 02.04.2008
Standard

moin lothar,

naja bevor die fragen beantwortet werden können, machht es sinn etwas mehr preiszugeben.

welche trainingserfahrung du hast und welches ziel du vor augen hast.

soll cardio/ausdauer training mit eingebaut werden? oder geht es auf masse zuwachs?

ansonsten startet man mit einem ganzkörperplan und arbeitet sich weiter.
es ist natürlich abhängig wie die eigene verfassung ist. kann man unbedenklich mit hohem gewicht arbeiten ohne muskeln, sehnen oder gelenke zu beanspruchen? wie sieht es aus mit der regeneration? habe irgendwo mal gelesen zwischen 38-40 jahren ändern sich die regenerationsphasen.

man kann ganz sicher nicht pauschalieren, das kann man auch nihct bei 20jährigen *g.

ohne erfahrung, würde ich mit einem GKP starten und mit gewichten, die einen nicht in die knie zwingen.
dann weiter arbeiten. sind die gewichte zu niedrig, eben in der nächsten woche schneller erhören. einfach rantasten. und dann fragen, was man verbessern kann oder wo man ansetzen sollte.

also konkrete antworten erst später möglich *gg

viel erfolg
flex
Flex08 ist offline   Mit Zitat antworten
Das folgende Mitglied bedankt sich bei Flex08 für seinen hilfreichen Beitrag:
lothar selmes (17.12.2008)
Alt 16.12.2008, 18:35   #4 (permalink)
 
Sentino's Avatar
 
Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Schweiz
Alter: 22

Beiträge: 1.433
Gedankte Beiträge: 66
Erhielt 64 Danke für 63 Beiträge
Mein Profil
Aktualisiert: 29.10.2009
Standard

einfach normal so viel steigern wie geht mit sauberer ausführung natürlich, sofern du keine beschwerden hast.

__________________
life is too short to be small - shut up and squat
Sentino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2008, 20:09   #5 (permalink)
 
Registriert seit: 13.06.2007
Alter: 22

Beiträge: 147
Gedankte Beiträge: 3
Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
Mein Profil
Aktualisiert: 13.06.2007
Lonsdale eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Ich hab gehört Krafttraining hat immer Vorteile, egal im welchen Alter.
- beugt Krankheiten (Bandscheibenvorfälle usw vor)
- stärkt das Imunsystem
- und man lebt länger (hat man in einer studie rausgefunden)

also würde ich sagen nix wie ran an den Gewichten, nur wie alle Anfänger zuerst im Kraftausdauer bereich bleiben (15-20 Wiederholungen), damit sich die Bänder und Sehnen dran gewöhnen und dann kannst du auch später bestimmt weniger Wiederholungen machen.

mfg Lonsdale
Lonsdale ist offline   Mit Zitat antworten
Das folgende Mitglied bedankt sich bei Lonsdale für seinen hilfreichen Beitrag:
lothar selmes (17.12.2008)
Alt 17.12.2008, 08:56   #6 (permalink)
 
lothar selmes's Avatar
 
Registriert seit: 24.11.2008
Ort: Groß-Zimmern
Alter: 51

Beiträge: 39
Gedankte Beiträge: 9
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
Mein Profil
Aktualisiert: 24.11.2008
Standard

Danke für die Hinweise und sorry, Flex, werde das mit dem preisgeben nachholen:
Ich habe als Jugendlicher BB und KDK gemacht, ca. 8 Jahre (BB 4xWoche Split; KDK 3xWoche, jeweils mit der Hauptübung KB, KH, BD, alles ohen Stoff, versteht sich); dann Jahre lang nix, seit ca. 7 Jahren Fitnessstudio (bin jetzt 45, ca. 2–3xWoche Zeit für Training), 110 kg schwer, Oberarmumfang, naja, werden noch 45 cm sein. Ziel: Fit bleiben und Muskelaufbau fördern bzw. -abbau verhindern. Die Trainer im Studio zucken mit der Schulter,w enn amn sie nach Training für over 40 fragt, obwohl die Masse der Trainies über diesem Alter ist.
Einschränkungen: Leichte Arthrose (ärztlicher Rat: nicht über 120 Kg KB, nicht über 90 Kg BD; hieundda geh ich aber drüber); Morbus Basedow in Remission, d.h. eigentlich gesund, lediglich extreme Belastungen muss ich meiden, sprich keine Intensivtechniken: Würde mich über deine Meinung freuen.

Gruß

Lothar
lothar selmes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2008, 10:07   #7 (permalink)
 
Registriert seit: 02.04.2008
Ort: direkt am Wasser
Alter: 49

Beiträge: 80
Gedankte Beiträge: 4
Erhielt 14 Danke für 13 Beiträge
Mein Profil
Aktualisiert: 02.04.2008
Standard

moin lothar,

ach diese kleinen wehwechen haben wir doch alle und mit arthrose in den knien kann ich auch mithalten.

ich habe eine gute regeneration aber kann selten hohes gewicht fahren. da tun mir schnell die muskeln, sehnen und gelenke weh.

ich habe http://www.muskelschmiede.de/forum/2...lumen-mix.html hiermit ganz gute erfahrung gemacht.
ein paar übungen ausgetauscht, die mir eher liegen und ich gehe nicht bis zum muskelversagen. durch plan1 und plan2 habe ich zwei wochen unterschiedliches programm.

ich denke, auch aufgrund deiner vorkenntnisse, dass es für dich sinn macht, die basisübungen auszuführen.
und bei deinen erfahrungen macht sogar vielleicht mal ein 5x5 system sinn.
ich habe bei mir allerdings auch noch ein kardioprogramm, weil ich festgestellt habe, die kondition schwindet rapide *gg

also ich würde mir an deiner stelle hier vielleicht 3 trainingssysteme ansehen. jedes einmal ausprobieren und dann, dasjenige, welches dir liegt, ev. hier mit der hilfe der richtigen profis feintunen.

und bei deinen kenntnissen, musst du nicht ganz bei vorne anfangen.

früher konnte man gewichte stemmen, weil es einen zweck diente ( klar heute auch noch) aber bei mir kommt hinzu, es muss spass bringen.

ich war im letzten jahr in einer dieser hardcore insider muckibuden *gg nette spezielle leute, mit erfahrung.
und da waren auch einige ü40 dabei.
die wenigstens gingen auf MV beim training. eher einen 4-5 split mit mehreren sätzen und 30% unter max gewicht. durch den split hatten die muskeln wesentlich länger zeit sich zu regenerieren.

starte mit dem hit/volumen mix und von dort aus wird dann weiterverfeinert.

gruss
flex
Flex08 ist offline   Mit Zitat antworten
Das folgende Mitglied bedankt sich bei Flex08 für seinen hilfreichen Beitrag:
lothar selmes (17.12.2008)
Alt 17.12.2008, 11:57   #8 (permalink)
 
Registriert seit: 03.10.2008
Alter: 32

Beiträge: 106
Gedankte Beiträge: 1
Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge
Mein Profil
Aktualisiert: 03.10.2008
Standard

Lothar und Flex, Ihr seid Vorbilder für den Sport. In einem Alter, in dem eher Couch-Sport angesagt ist, tut Ihr was für Eure Körper. Und das trotz Weh-Wehchen. Ihr beißt Euch durch und zeigt, dass Ihr dem Alter trotzt. Der Körper wird es Euch mit Gesundheit danken.
Ich hoffe, dass ich als Vierziger auch noch die Power dazu habe.
Keep on und ein Frohes Fest und Gesundheit für 2009
widukind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2008, 12:57   #9 (permalink)
 
lothar selmes's Avatar
 
Registriert seit: 24.11.2008
Ort: Groß-Zimmern
Alter: 51

Beiträge: 39
Gedankte Beiträge: 9
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
Mein Profil
Aktualisiert: 24.11.2008
Standard

Hallo Widukind, früher hab ich die alten Cracks bewundert, die ohne viel Aufwand grandiose Figuren hatten; jetzt bin ich selbst in dem Alter und was soll ich sagen? Es macht Riesenspaß!

Herzliche Grüße und frohes Fest.

Lothar
lothar selmes ist offline   Mit Zitat antworten
 
__________________
Um die Werbung auszublenden, einfach kostenlos registrieren. Für Mitglieder ist die Werbung nicht sichtbar!
Muskelschmied ist online
Alt 17.12.2008, 20:45   #10 (permalink)
 
Registriert seit: 04.07.2007
Ort: Brandenburg
Alter: 47

Beiträge: 11
Gedankte Beiträge: 0
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Mein Profil
Aktualisiert: 04.07.2007
Standard

Hallo Lothar !!!!!!

Habe selber erst mit 39 wieder angefangen zu trainieren also vor 2 Jahren.Bin von Beruf Kraftfahrer(Pannendienst)und siehe da Keine Rückenschmerzen mehr und ansonsten fühle ich mich top. Trainieren tue ich im 2er Split 3-4 mal die Woche. Habe es bis jetzt nie bereut,im Gegenteil.


Gruss Torsten
xx1702 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2009, 09:12   #11 (permalink)
 
Silberfichte's Avatar
 
Registriert seit: 19.03.2009
Alter: 67

Beiträge: 12
Gedankte Beiträge: 2
Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
Mein Profil
Aktualisiert: 19.03.2009
Standard

Hallo Lothar!
Würde die ersten 6 Wochen nur leichte Grundübungen machen.3 mal die Woche so mit 50 Prozent.Isos mit KH würd ich gar nicht machen,da habe ich mir immer leichte Beschwerden geholt.Dann geht es los.Entweder Pyramden 2mal die Woche bis maximalgewicht 1-2 Wh.Oder für Volumen 10 Wh 10 Sätze auch Grundübung mit mind.3 Tage Pause dazwischen.
Viel Erfolg wünscht Dir Silberfichte
Silberfichte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2009, 12:41   #12 (permalink)
 
Registriert seit: 12.07.2009
Alter: 57

Beiträge: 10
Gedankte Beiträge: 5
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
Mein Profil
Aktualisiert: 12.07.2009
Standard Über 50...

Hallo an Alle,
Ich bin neu hier und grüsse somit alle Leute im Forum.
Vor einem Jahr - also mit 50 Jahren - hab' ich mich entschieden, ins Fitness-Studio zu gehen und ziehe die Sache konsequent durch. Vorher habe ich nie Sport gemacht, allerdings bis 40 viel körperlich gearbeitet ( Haus bauen). Danach zehn Jahre nicht aufgepasst und bei einer Körpergrösse von 173 cm bis auf 100 kg aufgequollen http://www.muskelschmiede.de/forum/i...milies/eek.gif
Vor einem Jahr hatte ich es satt damit und fing an mit Radfahren, kurz darauf Fitnessstudio. Zuerst Ganzkörpertraining und Ernährungsumstellung, im Dezember 3 Wochen Pause, dann wieder Training - im Dreiersplit: einen Tag Brust und Schultern, dann einen Tag Rücken, Beine, Bauch, dann einen Tag Cardio. Das Resultat ist bislang ausgezeichnet: ich bin von 100 auf 75 kg runter und fühle mich viel viel besser.
Alkohol habe ich ganz abgeschrieben, esse Gemüse, Obst, Putenfleisch, Fisch, Nüsse und trinke nach dem Training ein Proteinshake und nehme ein bischen Traubenzucker.
Mein ganzer Körper hat sich positiv entwickelt, - im Juni legte ich 2 Wochen Pause (Ferien) ein ( habe in einem Tread hier gelesen, das sollte man auch machen), danach mit etwas leichteren Gewichten wieder angefangen ( hatte richtig Muskelkater nach dem ersten Training).
Jetzt meine Frage: da mein estes Ziel, nähmlich Gewichtsabnahme sowie Kondition erreicht sind, möchte ich natürlich jetzt langsam Muskelmasse richtig aufbauen. Es ist ja schwierig, zu wissen, wie man gleichzeitig nicht zuviel zunimmt aber dennoch Muskeln aufbauen kann.
Ab dem 50. Lebensjahr nimmt man ja immer zuerst am Bauch zu http://www.muskelschmiede.de/forum/i...s/confused.gif
Auch habe ich gelesen, dass der Körper ab einem gewissen Alter Kalorien langsamer abbaut.
Wer kann mir welchen Rat geben? Ist es überhaupt in meinem Alter noch möglich, richtig Muskeln aufzubauen, oder hätte man dafür viel früher anfangen müssen?
Ich bin für jeden Rat dankbar.

Geändert von Jokerman (12.07.2009 um 12:45 Uhr).
Jokerman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2010, 19:00   #13 (permalink)
 
Registriert seit: 06.02.2010
Ort: 42***
Alter: 48

Beiträge: 8
Gedankte Beiträge: 5
Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag
Mein Profil
Aktualisiert: 06.02.2010
Standard

Hallo Jokerman,
auch wenn Dein Beitrag schon ewig alt ist: Dieses Thema habe ich mal mit meinem Trainer besprochen.

Ab 50 baut sogar die Lunge kontinuierlich ab. Das ist halt so. Du kannst Dich fithalten, aber nichts gegen den natürlichen Verfall tun. Der Muskelaufbau ist natürlich beschwerlicher als beim Teenie, allein Dein Testosteronspiegel dürfte natürlicherweise im Keller sein. Auch hier kämpfst Du gegen den Muskelabbau an. Du mußt also mehr ackern als die Jugend, um überhaupt einen Fortschritt zu sehen.

Ratschläge, die ich bekam:

Nimm Dir einen Trainer.
Halte Dich beim Krafttraining fit: Mache mehr Ausdauerübungen als Aufbauübungen. Auch das läßt die Muskulatur wachsen (zumindest nicht schwinden).
Tribulus-Produkte (natürlich) helfen, den Testosteronspiegel hochzuhalten.
Ausgewogenen Ernährung - Eiweiß, aber nicht zuviel.
Regelmäßig Cardio-Training einbauen.

Ich bin zwar noch keine 50, aber man kann sich auch rechtzeitig schlau machen.
Vielleicht hilft dieser Beitrag dem Einen oder Anderen.

Viel Erfolg. Früher oder später ist hier jeder soweit...
CouchPotato ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2010, 09:02   #14 (permalink)
 
Registriert seit: 14.03.2006
Ort: KO - MYK
Alter: 45

Beiträge: 975
Gedankte Beiträge: 1
Erhielt 44 Danke für 38 Beiträge
Mein Profil
Aktualisiert: 14.03.2006
Standard

Achhhhh- ich trainiere nach dem Motto gib alles oder stirb....

Zugeständnisse an mein Alter sind höchstens etwas ausgiebigere Satzpausen...

Zitat:
Ausgewogenen Ernährung - Eiweiß, aber nicht zuviel.
Quatsch- Muskelaufbau bedingt immer eine hohe Proteinversorgung- warum sollte ich das über 40 ändern ?

Und ich bin nach wie vor immer noch Trainingsgeil, wenn ich mir Ziele gesetzt habe.

Von dem ganzen jungen Gemüse was im Studio rumhoppelt stecke ich mit meinen 41 Jahren noch 95 % in die Tasche...
__________________
**ohne Fleisch kein Preisch**
http://www.muskelschmiede.de/forum/s...pic10677_1.gif
Guidchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2010, 10:14   #15 (permalink)
 
Registriert seit: 11.03.2010

Beiträge: 202
Gedankte Beiträge: 8
Erhielt 8 Danke für 8 Beiträge
Mein Profil
Aktualisiert: 22.12.2010
Standard

hab auch sehr spät mit BB angefangen, nämlich im Jahr 2008 (allerdings nur locker typisch wie Frauen ) dann erst ab Januar 2009 begann ich ernsthaft BB bis heute und ich merkte schon dass es bei mir viel fitter ist als früher. ich ernähre und trainiere hart wie die jüngeren! also mit den Alter spielt keine Rolle... nur man soll an den Training ( vor allem Split) gut anpassen!
tH€-b€sT ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

  Bodybuilding - Muskelschmiede Bodybuilding Forum » Bodybuilding und Training » Senior Bodybuilding



Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are An
Pingbacks are An
Refbacks are An

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Buch über Bodybuilding 007 Trainingsforum 4 08.03.2008 15:52
powerpoint über bodybuilding Grubby Smalltalk 1 26.02.2008 15:01
Präsentation über Bodybuilding Mr.B0nK Bodybuilding Allgemein 5 04.11.2007 13:50
Buch über Bodybuilding Jann Bodybuilding Allgemein 2 01.07.2007 16:43


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:15 Uhr.


Content Relevant URLs by vBSEO 3.1.0